Mit unseren Tipps für perfekte Ferienspiele sind Sie für das nächste Ferienprogramm bestens gewappnet!
Beherzigen Sie unsere Ratschläge und sprechen Sie uns bei Fragen gerne über den Kontaktbereich an.

 

1. Tipp: Lassen Sie die Teilnehmer sich online anmelden!

Der beste Weg ist eine Möglichkeit für die Teilnehmer zu schaffen, sich online für den Ferienpass anmelden zu können. Hierbei ist es wichtig, dass die Anmeldung auch auf Tablets und Smartphones funktioniert. Für Eltern und Kinder, die keinen Internetzugang besitzen, sollten persönliche Anmeldezeiten eingerichtet werden, damit diese auch bei den Ferienspielen mitmachen können.


2. Tipp: Wählen Sie eine aussagekräftige Domain!

Egal ob die Ferienspiele nun Ferienpass, Ferienspaß oder Ferienprogramm heißen, wichtig ist eine aussagekräftige Domain. Sie sollte zum Namen der Ferienspiele passen, aber nicht zu lang sein. Zum Beispiel www.ferienpass-musterstadt.de oder www.musterorts-ferienprogramm.de.


3. Tipp: Machen Sie die Domain und den Ferienpass bekannt!

Auch beim Ferienpass ist Werbung unerlässlich. Die Eltern und Kinder müssen die Internetadresse erfahren und Artikel in der lokalen Presse schaffen Neugierde bei potenziellen Teilnehmern. Auch der Druck von Plakaten, Flyern oder kurzen Übersichten mit allen Veranstaltungen und Informationen zur Anmeldung unterstützen die Verbreitung.


4. Tipp: Nutzen Sie eine Software, um den Ferienpass optimal zu organisieren!

Der sinnvollste Helfer bei der Organisation der jährlichen Ferienspiele ist eine Software, die speziell für den Ferienpass entwickelt wurde. Ein Beispiel dafür ist FEONA. Damit lassen sich alle wichtigen Aufgaben bei der Organisation des Ferienpasses erledigen und die Kommune hat jederzeit volle Transparenz über den Ablauf des Ferienprogramms. Unsere Softwarelösung vereinfacht die Organisation und den Ablauf der jährlichen Ferienspiele enorm, weil vielfältige Anpassungsmöglichkeiten das Programm für jeden Kunden individuell gestalten.Automatisch generierte Teilnehmerlisten, eine Statistik für die Analyse, ein sicheres Bezahlsystem oder ein erstklassiger und kompetenter Support sind nur einige Features von FEONA.


5. Tipp: Erstellen Sie Checklisten für die Veranstaltungen!

Das wichtigste Dokument ist sicherlich die Einverständniserklärung, die von den Eltern unterschrieben werden muss, damit die Kinder beim Ferienpass mitmachen dürfen. Aber auch für spezielle Veranstaltungen mit notwendigen Voraussetzungen wie Kart fahren oder Segelfliegen sollte eine weitere Erklärung von den Eltern verlangt werden, damit bei den Ferienspielen alles rund läuft.


6. Tipp: Merken Sie sich: Kommunikation ist alles!

Ob der Kontakt mit den Veranstaltern oder mit den Eltern und Kindern: Die Kommunikation beim Ferienpass ist enorm wichtig! Der oder die Ansprechpartner für den Ferienpass sollten klar und deutlich benannt werden. Fragen zur Anmeldung sollten einfach über die Ferienpass-Homepage gestellt und zeitnah beantwortet werden.


7. Tipp: Wählen Sie das richtige Anmeldeverfahren und den sinnvollsten Zeitraum!

Der Zeitpunkt, ab dem gebucht werden kann, sollte vorausschauend gewählt werden. Auch die Methode, wie Veranstaltungen des Ferienpasses zu buchen sind, ist ausschlaggebend. Während ein System mit Losverfahren mehr Gerechtigkeit beim Ferienpass bietet, hat die Variante frei nach dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ den Vorteil, dass die Eltern beim Buchen sofort Klarheit haben, welche Plätze sie für Ihre Kinder erhalten haben.


8. Tipp: Legen Sie das Ende des Buchungszeitraumes auf einen Sonntag!

Gerade am Wochenende haben Eltern mehr Zeit, sich zusammen mit ihren Kindern beim Ferienpass anzumelden. Daher ist es sinnvoll, den letzten Tag zum Buchen der Veranstaltungen auf einen Sonntag zu legen.


9. Tipp: Wählen Sie die richtige Zahlungsmethode!

Neben den beliebten Barzahltagen beim Ferienpass gibt es auch weitere Möglichkeiten, wie die Eltern die Veranstaltungen ihrer Kinder bezahlen können. Verfahren mit Überweisung des Geldbetrages oder das SEPA-Lastschriftverfahren können der Jugendpflege eine Menge Arbeit ersparen. Abgesehen davon haben die Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger dann auch mehr Zeit, sich um die Kinder zu kümmern!


10. Tipp: Optimieren Sie die Restplatzvergabe!

Um die Restplätze beim Ferienpass auch optimal an die Kinder verteilen zu können, ist das System der Restplatzvergabe wichtig. Eine hohe Auslastung erhält die Kommune, wenn auch die Restplätze online gebucht werden können - und zwar direkt ab einem bestimmten Zeitpunkt. Sind Ressourcen vorhanden, können die Plätze auch jederzeit noch während der Ferien gebucht werden.


11. Tipp: Schmeißen Sie eine große Ferienpass-Eröffnungsparty!

Eine schöne Idee für den Auftakt der Ferienspiele ist die Organisation einer großen Eröffnungsveranstaltung am ersten Ferientag. So wird Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit geschaffen und die Kinder bekommen einen tollen Start in die Ferien und den damit verbundenen Ferienpass!